IHR GESTALT COACH: GREGOR LÜTJE 

GREGOR LUETJE: BIOGRAPHIE ALS RESSOURCE 

Leitsprüche: 

"Nur Unversuchtes ist Niederlage." Und:

„Wo der Wille nur erwacht, dort ist schon fast etwas erreicht.“ (H. v. Hofmannsthal) 

Gregor Lütje. Geboren 1968 in München. Mutter katholische Bayerin voller Struktur und Disziplin, Vater konfessionsloser Hanseat und von einer höchst spontanen KreativitätIch bin lebenslang vertraut mit polaren Spannungen, Ambivalenzen  und Zerreißproben. 

Auf Vermittlung von Carl Orff sehr früher Kontakt ab 1974 mit klassischer Musik als Solist im Tölzer Knabenchor. Hohe und teils überfordernde Fremd- und Selbstansprüche kenne ich ebenso gut wie beflügelndes Tun aus der eigenen Mitte heraus.

Später im Erwachsenen-Leben ab 1986 diverse Tätigkeiten rund um Oper und klassische Musik: Regieassistent unter großen Regisseuren in ganz Europa, Regisseur (nach Diplom Musiktheaterregie bei Prof. Götz Friedrich in Hamburg), Produktionsdisponent (Semperoper Dresden). Ich bin sehr vertraut damit, wie es ist, sich immer wieder neu erfinden zu müssen/ dürfen. Und auch über die Chancen, die in einem vermeintlichen Scheitern liegen, durfte ich vieles erfahren und lernen.

Seit 2005 erweiterter Fokus über Theater und klassische Musik hinaus auf die fördernde Arbeit mit Menschen: Unter anderem Beschäftigung als

- Kultur- und Musikvermittler in selbst entwickelten Formaten für Einzelpersonen, Gruppen und Paare. 

-       Künstlerförderung und - Betreuung, erst bei TACT Amsterdam und dann in eigener Agentur (Lütje Artist Management) und als

-       Lehrbeauftragter Schauspiel und Auftrittstraining an diversen deutschen Musikhochschulen (UDK Berlin, Hochschule Hanns Eissler, Hochschule für Musik Lübeck)

Darüber hinaus fortwährend Weiterbildungen als (Musik-)Theaterpädagoge (Staatsoper Berlin, SPI Berlin) und als zertifizierter Gestalt-Coach und Berater (IGG Berlin, University of Yale). 

Coachings- Inhalte: Persönlichkeitsentwicklung, Selbst-Versicherung, Potential- Erkundung, Starthilfe bei Karrieren und in Umbruchs-Situationen, Auftrittstraining und Schauspielunterricht. Entsprechend kenne ich mich aus mit den Realitäten auf dem  kreativen Arbeitsmarkt und im Lebensgefühl von Künstlern. Obendrein setze ich Kreativität nun auch als Medium bei der Neu- Orientierung von Menschen mit den unterschiedlichsten Hintergründen ein. Eingesetzte Mittel sind dabei u.a. Kommunikationsformen aus Musik und Theater wie die Klarheit der Bilder, die Ausdruckskraft der Farben, die Emotion der Klänge und die Sprache des Körpers. 

Weitere berufliche Themenfelder: juristisches Grundstudium, Fremdsprachen (E, I, FR, NL fließend), Reisen, Soziologie, Theater, Musik(-Vermittlung).

Weitere Interessen: Tiere, Natur, Musik, Sport, Photographie, gutes Essen, Nachhaltigkeit, Ganzheitlichkeit, Spiritualität.



E-Mail
Anruf
Karte
Infos